Du befindest dich hier: Spielplan Programmdetail

Pippi Langstrumpf

Tommy und Annika sind zwei wohlerzogene Kinder, die immer brav ihre Hausaufgaben machen, ihren Teller leer essen und überhaupttun, was die Erwachsenen von ihnen verlangen. Doch vom einen auf den anderen Tag wird ihr Leben tüchtig durcheinander gewirbelt, und zwar von einem kleinen Mädchen mit bunten Ringelstrümpfen und zwei roten Zöpfen. Pippi Langstrumpf ist mit ihrem Pferd Kleiner Onkel und ihrem Affen Herr Nilsson in die Villa Kunterbunt eingezogen und kaum ist sie da, hat sie ziemlich alle Erwachsenen gegen sich aufgebracht.
Pippi wohnt nämlich ganz alleine in der Villa Kunterbunt, weil ihre Mutter im Himmel ist und ihr Vater als Seeräuber auf dem Meer sein Unwesen treibt. Manche meinen zwar, er sei ertrunken, als eine Welle ihn über Bord spülte, aber Pippi glaubt das nicht. Sie ist felsenfest überzeugt, dass er bald kommen und sie mit auf See nehmen wird. Bis dahin tut sie einfach, was sie will. Sie geht nicht zur Schule, hat keine Manieren und kann lügen wie gedruckt. Der Vorsteherin vom Waisenahaus Frau Prysselius, der Lehrerin und auch der Mutter von Tommy und Annika passt das natürlich gar nicht. Aber Pippi ist furchtbar stark, und so kann sie die Polizisten, die sie ins Waisenhaus stecken wollen, erfolgreich vertreiben. Auch die zwei Diebe Donner-Karlsson und Blom bekommen ihre Kräfte zu spüren, als sie den Koffer voller Goldstücke zu stehlen versuchen, den Pippi von ihrem Vater bekommen hat. Doch dann gibt es noch eine große Überraschung. Pippis Vater steht plötzlich vor der Tür. Natürlich möchte er Pippi auf seine Reisen mitnehmen. Alle weinen und sind traurig. Wird Pippi mit ihm gehen oder in der Villa Kunterbunt bleiben?