Du befindest dich hier: Spielplan Programmdetail

Luther, Rebell und Reformator auf der Naturbühne

Coburger Regie-Duo inszeniert Uraufführung
Uraufführung am 19. Mai 2017

Naturbühne Trebgast

(alle Rechte beim Österreichischen Bühnenverlag Kaiser & Co. A-1010 Wien)
Lutherjahr 2017 – die Reformation jährt sich zum fünfhundertsten Mal - das war Grund genug für die Naturbühne Trebgast das Coburger Regie-Duo Marion Beyer und Hermann J. Vief für die Inszenierung der vom Kaiserverlag Wien erhaltenen Uraufführung mit dem Schauspiel „Luther, Rebell seiner Zeit“, das am 19. Mai Premiere feiern wird, zu engagieren.

Mit dem Schauspiel „Luther, Rebell seiner Zeit“ inszeniert das Regie-Duo Marion Beyer und Hermann J. Vief, die beide im Coburger Land beheimatet sind, erneut ein großes kirchliches Thema. Nach der erfolgreichen Inszenierung der „Fränkischen Passionsspiele“, mit über 30.000 Besuchern im unterfränkischen Sömmersdorf im Jahr 2013, wird nun für das Jahr 2017 der große Reformator Martin Luther auf der Freilichtbühne lebendig werden. Aufführungsort wird die Naturbühne im oberfränkischen Trebgast, LKR Kulmbach, sein, die zu den schönsten Naturbühnen Deutschlands zählt. Die Organisatoren der kommenden Spielzeit haben für das Luther Jubiläumsjahr vom Österreichischen Bühnenverlag Kaiser und Co. aus Wien die Uraufführungsrechte des Schauspiels „Luther, Rebell seiner Zeit“ erhalten und konnten hierfür die beiden Coburger Regisseure, die bereits in den Jahren 2014 und 2015 mit großem Erfolg auf ihrer Bühne inszenierten, erneut verpflichten. Die Schirmherrschaft für dieses außergewöhnliche Schauspiel hat die Regionalbischöfin und Oberkirchenrätin der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern im Kirchenkreis Bayreuth, Frau Dr. Dorothea Greiner, übernommen.

Das Leben dieser faszinierenden Persönlichkeit

Die Reformation, als umgestürztes Zeitalter ist ein bedeutendes Ereignis der Geschichte unserer Religion und mit ihr Martin Luther. Luther gilt als der große Unzeitgemäße, der es gewagt hatte, sich den gewaltigen Mächten des Mittelalters zu stellen. Dem Leben dieser faszinierenden Persönlichkeit - sein aufgewühltes religiöses Genie, dem das Geistliche genauso nah war, wie das Menschliche, will sich das Schauspiel annähern, ohne den Anspruch zu erheben, Luther vollkommen gerecht zu werden. Beginnend mit dem Eintritt als junger Mönch im strengen Eremitenkloster und endend nach den dramatischen Bauernkriegen, viele Jahre später, wo ihm seine Frau, die ehemalige Nonne Katharina von Bora zur Seite steht, soll das Leben und Wirken des Kirchenrevolutionärs in spannenden und berührenden Szenen erzählt werden. Die Naturbühne Trebgast, mit ihrer besonderen Kulisse, macht es dem Zuschauer leicht atmosphärisch einzutauchen - in diese Zeit und in das Leben von Martin Luthers.