Du befindest dich hier: AGB

die naturbühne gGmbH

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. GELTUNGSBEREICH

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen der naturbühne gGmbH und den Besucher/innen auf der Grundlage des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB; v. a. §§ 305 bis 310). Mit Erwerb eines Tickets/Abonnements oder Gutscheins gelten diese Bedingungen als vereinbart.

 

2. SPIELPLAN, ANFANGSZEITEN, BESETZUNG

Die gültigen Spielpläne mit den Anfangszeiten und Besetzungen werden in den von der naturbühne gGmbH herausgegebenen Veröffentlichungen bekannt gegeben (Änderungen vorbehalten). Sollten Eigenproduktionen mit anderen Schauspielern erfolgen, lassen sich aus diesem Umstand für die Besucherin/den Besucher keine Ansprüche ableiten. Für Angaben auf Plakaten und in Veröffentlichungen Dritter (z. B. Presse) übernimmt die naturbühne gGmbH keine Gewähr.

 

3. TICKETS & ABONNEMENTS

3.1 Mit dem Erwerb eines Tickets/Abonnements kommt ein Vertrag zwischen der die naturbühne gGmbH und der/dem Käufer/in für die bezeichnete Veranstaltung zu Stande.

3.2 Das Ticket bezeichnet den nummerierten Platz gemäß des Sitzplans, der auf der Website sowie im Kassenbereich der die naturbühne veröffentlicht ist. Die/Der Käufer/in darf nur den erworbenen Platz einnehmen. Es ist nicht zulässig, einen anderen als den auf dem Ticket bezeichneten Platz einzunehmen. Ausgenommen sind Veranstaltungen mit ausdrücklich freier Platzwahl.

3.3 Diese AGBs gelten auch dann, wenn die Tickets/Abonnments bei einer autorisierten Vorverkaufsstelle, per Telefon oder im Online-Verkauf erworben wurde.

 

4. EINTRITTSPREISE

4.1 Ermäßigungen werden nur bei Eigenproduktionen der die naturbühne gGmbH. Bei Gastvorstellungen wird keine Ermäßigung gewährt.

4.2 Die Berechtigung zur Ermäßigung ist beim Einlass zur Veranstaltung auf Verlangen nachzuweisen. Kann der Nachweis nicht erbracht werden, ist der Differenzbetrag zum vollen Eintrittspreis nachzuentrichten. Nach dem Erwerb eines Tickets kann eine Ermäßigung nicht mehr gewährt werden.

4.3 Ermäßigungen sind nicht kombinierbar oder übertragbar. Es kann nur eine Ermäßigung pro erworbenem Ticket angesetzt werden.

4.4 Die Eintrittspreise sind der jeweils geltenden Preisliste zu entnehmen. Für Kinder- und Jugendtheater, bei Vorführungen an Außenspielstätten, Gastspielen oder bei Sonderveranstaltungen können abweichende Preise festgesetzt werden.

 

5. TAGES- UND ABENDKASSE 

5.1 Die Tages- bzw. Abendkasse hat allgemein bekannt gegebene Öffnungszeiten.

5.2 Die Kasse nimmt Zahlungen in bar, mit EC-Karte oder mit Gutscheinen entgegen. Kreditkarten werden nicht akzeptiert. Die Tages- bzw. Abendkassen der Außenspielstätten verkaufen Tickets ebenfalls nur Bar-, EC-Karten- oder Gutscheinzahlung.

5.3 Die Tages- bzw. Abendkasse öffnet jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

 

6. ZAHLUNGS- UND VERSANDBEDINGUNGEN FÜR TICKETS/ABONNEMENTS/GUTSCHEINE

6.1 Beim Kauf von Tickets/Abonnements/Gutscheinen und der gewählten Option "Zahlung per PayPal, Kreditkarte, Lastschrift" erfolgt der Versand der Bestellung via Deutsche Post Standardbrief oder als PDF im Mailanhang nach Eingang des vollständigen Zahlbetrags auf dem in der Rechnung angegebenen Konto der die naturbühne gGmbH. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, trägt der/des Besteller/in die daraus entstandenen Kosten, die ihr/im von der die naturbühne gGmbH in Rechnung gestellt werden.

6.2 Bei Zahlung auf Vorkasse erfolgt der Versand via Deutsche Post Standardbrief oder per als PDF im Mailanhang von Tickets/Abonnements/Gutscheinen erst nach Eingang des Zahlbetrags auf dem in der Rechnung angegebenen Konto der die naturbühne gGmbH.

6.3 Der Versand via Deutsche Post Standardbrief erfolgt 1-2 Werktage nach Eingang des vollständigen Zahlbetrags auf dem in der Rechnung angegebenen Konto der die naturbühne gGmbH bzw. via E-Mail direkt nach Eingang der Bestellung.

6.4 Für den Versand via Deutsche Post Standardbrief wird eine Servicegebühr von 2,00 € pro bestellten Ticket erhoben. Ein Versand via Deutsche Post Standardbrief erfolgt grundsätzliche auf Risiko der/des Besteller/in.

6.5 Für den Versand von Online-Tickets als PDF Mailanhang zum ausdrucken oder vorzeigen auf einem mobilen Endgerät wird keine Servicegebühr erhoben.

6.6 Für das Hinterlegen von bezahlten Tickets an der Abendkasse wird eine Servicegebühr von 1,00 € erhoben. Diese Tickets sind spätestens 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Tages- bzw. Abendkasse abzuholen.

 

7. GUTSCHEINE

7.1 Bei einer Bestellung über das Online-Ticketingssystem, über Telefon oder beim Kauf an jeder Vorverkaufsstelle sowie an der Tages- oder Abendkasse kann der Gutschein mittels des auf dem Gutschein angegebenen Codes eingelöst werden. Der Gutschein ist beim Kauf an den Vorverkaufsstellen sowie an der Tages- und Abendkasse mitzubringen. Restguthaben kann beim nächsten Ticketkauf mit verrechnet werden.

7.2 Die Gutscheine gelten für alle Eigenproduktionen der die naturbühne gGmbH sowie für alle Gastspiele und Sondervorstellungen.

7.3 Freie Stück- und Terminauswahl.

7.4 Gutscheine sind nach dem Ablauf der Gültigkeit (3 Jahre ab Kaufdatum.) nicht mehr einlösbar. Umtausch, Rücknahme oder Barauszahlung von Gutscheinen ist ausgeschlossen.

 

8. RÜCKGABE/VERLUST VON TICKETS/ABONNEMENTS/GUTSCHEINEN

8.1 Es besteht kein Anspruch auf Ersatz bei Verlust von Tickets/Abonnements/Gutscheinen.

8.2 Eine Ticket-Rückgabe ist aus besonderem Anlass bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Eine Rückgabe muss grundsätzlich über das Formular auf der Website der die naturbühne gGmbH für jedes zurückzugebende Ticket beantragt werden. Wenn mehrere Tickets zurückgegeben werden sollen, muss für jedes einzelne Ticket das Formular entsprechend ausgefüllt werden.

8.3 Gruppentickets können bis zu 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei zurückgegeben werden. Dabei darf die Mindestanzahl von 20 Personen für Gruppenbestellungen nicht unterschritten werden. Bei einem Rückgabewunsch muss die gGmbH direkt kontaktiert werden.

8.4 Für eine Ticket-Rückgabe wird eine Bearbeitungsgebühr pro Ticket erhoben. Für eine Rückgabe wird eine Bearbeitungsgebühr von 2,00 € pro Ticket bei Eigenproduktionen sowie 3,50 € pro Ticket bei Gastspielen erhoben. Die Bearbeitungsgebühr wird von dem zurückzuzahlenden Betrag abgezogen. Gruppentickets sind von dieser Regelung ausgenommen - hierfür bitte direkt an die die naturbühne gGmbH wenden.

8.5 Die Rückgabe von Abonnements und Gutscheinen ist grundsätzlich ausgeschlossen.

8.6 Die Rückgabe von Freitickets ist grundsätzlich ausgeschlossen.

8.7 Nach der Beginn einer Veranstaltung ist eine Ticket-/Abo-/Gutscheinrückgabe nicht mehr möglich.

 

9. DATENVERARBEITUNG

Die/Der Käufer/in von Tickets ist damit einverstanden, dass die im Zusammenhang mit der Bestellung angegebenen Daten vom Ticketing-Systembetreiber in dem für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die naturbühne gGmbH ist berechtigt, diese Daten an mit der Durchführung des Ticketvertrags beauftragte Dritte zu übermitteln, soweit dies für die Vertragsdurchführung notwendig ist.

 

10. NACHEINLASS/WIEDEREINLASS

10.1 Es besteht kein Anspruch auf Nacheinlass/Wiedereinlass. Es liegt im Ermessen der die naturbühne gGmbH, ob und wann dieser erfolgen kann. Mit Verlassen des Veranstaltungsortes verliert das Ticket seine Gültigkeit.

10.2 Die naturbühne gGmbH behält sich vor, bei Nacheinlass/Wiedereinlass einen Platz anzuweisen, bei dem die Veranstaltung und die anderen Zuschauer/innen am wenigsten gestört werden. Preisdifferenzen werden nicht ausgeglichen.

 

11. AUFZEICHNUNGSVERBOT

11.1 Bild- und/oder Tonaufnahmen jeglicher Art werden den Besucher/innen aus rechtlichen Gründen nicht gestattet. Bei Zuwiderhandlungen können Besucher/innen aus der jeweiligen Spielstätte verwiesen werden.

11.2 Ausnahmen bedürfen vorab der schriftlichen Genehmigung der Leitung.

11.3 Für den Fall, dass während einer Veranstaltung Bild- und/ oder Tonaufnahmen von dazu von der die naturbühne gGmbH ermächtigten Personen durchgeführt werden, erklären sich die Besucher/innen durch ihre Teilnahme an der Vorstellung damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und Ton aufgenommen werden und diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung gesendet bzw. veröffentlicht werden dürfen.

 

12. VERHALTEN WÄHREND DER AUFFÜHRUNGEN

12.1 Die naturbühne gGmbH haftet nicht für Diebstahl oder Verlust von Kleidung, Wert- und Gegenständen.

12.2 Es besteht kein Anspruch auf eine Pause.

12.3 Tiere sind im Veranstaltungsraum nicht gestattet.

12.4 Das Mitbringen von Glasbehältern, Flaschen, Dosen o. ä. in den Veranstaltungsraum ist nicht gestattet. Jegliche Benutzung von Mobiltelefonen, Uhren & Smartwatches und anderen technischen Geräten mit akustischen Signalen während den Veranstaltungen ist untersagt.

12.5 Das Betreten der nichtöffentlichen Bereiche, insbesondere des Bühnen- und Garderobenbereichs, ist den Besucher/innen nicht gestattet. Den Anweisungen des Aufsichts- und Einlasspersonals ist Folge zu leisten. Bei Verstößen kann vom Hausrecht Gebrauch gemacht werden. Ebenso können mutwillige Störungen des Betriebs bzw. der Veranstaltungen Trunkenheit, Belästigungen der anderen Besucher/innen oder mutwillige Sachbeschädigungen zu unverzüglichen Hausverweisen führen. Bei Hausverweis besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Eintrittspreises.

12.6 Rauchen ist im gesamten Veranstaltungsraum untersagt. Rauchen ist nur im Freien – ausgenommen der Zuschauerraum im Freilichttheater – gestattet. Ausgenommen ist der notwenige Einsatz im Bühnengeschehen.

 

13. HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND -BESCHRÄNKUNG

13.1 Der Besuch einer Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr. Das die naturbühne gGmbH und seine Mitarbeiter/innen haften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Haftung für Personen- und Vermögensschäden ist analog zu den Haftpflichtbedingungen des Versicherers betragsmäßig begrenzt. Die naturbühne gGmbH haftet nicht für fehlerhafte Auskünfte Dritter oder Verkäufe anderer Vorverkaufsstellen.

13.2 Die naturbühne gGmbH gewährleistet – ohne Rücksicht auf die Kategorie – weder eine bestimmte Sicht-,noch eine bestimmte Tonqualität. Maßgebend ist die dramaturgisch-künstlerische Gestaltung der Aufführung. Geschmacksfragen sind keinesfalls Gegenstand der Haftung.

13.3 Bei Absage einer Aufführung aus Gründen, die die naturbühne gGmbH nicht zu vertreten hat und höhere Gewalt, besteht kein Anspruch auf Ersatz.

13.4 Auf der Freilichtbühne sind alle Vorstellungen und Gastspiele als Freilichttheater konzipiert. Grundsätzlich wird bei jedem Wetter gespielt – der Zuschauerraum ist überdacht. Der Veranstalter behält sich vor, bei schlechter Witterung und/oder bei Gefahr für die Mitwirkenden und/oder das Publikum und/oder bei zu befürchtenden Schäden für Ausstattungsgegenstände, insbesondere Musikinstrumente, den Beginn einer Veranstaltung zu verschieben, die Veranstaltung zu unterbrechen bzw. abzubrechen. Die Entscheidung darüber wird erst unmittelbar vor bzw. während der Veranstaltung von der Leitung getroffen und dem Publikum mitgeteilt. Falls eine begonnene Veranstaltung von der Leitung aus vorstehenden Gründen abgebrochen werden muss, besteht, wie bei Freilichtbühnen üblich, kein Anspruch auf Erstattung des Eintrittsgeldes.

13.4 Termin- und Veranstaltungsänderungen, auch kurzfristig, bleiben vorbehalten. Entfällt eine Veranstaltung aus einem Grund, den die naturbühne gGmbH zu vertreten hat – hierzu zählt auch die Erkrankung einer/s Schauspieler/in –, kann die naturbühne gGmbH wahlweise entweder einen verbindlichen Ersatztermin benennen oder es besteht die Möglichkeit, bereits erworbene Tickets kostenfrei an der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurück zu geben.

13.5 Besetzungsänderungen und sonstige kurzfristige Änderungen des Vorstellungsablaufs berechtigen nicht zur Rückgabe von Tickets oder zur Minderung des Eintrittspreises.

 

14. GERICHTSSTAND UND SALVATORISCHE KLAUSEL

14.1 Gerichtsstand ist Coburg. Anwendung findet das deutsche Recht.

14.2 Sollten einzelne Teile dieser AGBs nichtig oder nicht mehr aktuell sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser AGBs insgesamt nicht berührt. Der nichtige Teil wird durch eine branchenübliche Regelung ersetzt.


Oktober 2021